Unsere Maßnahmen zum Corona-Virus: Newsticker

Hier erhalten Sie alle Informationen über die Maßnahmen, die wir im Studierendenwerk Münster zur Vorbeugung der Verbreitung des Corona-Virus treffen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der unübersichtlichen und sich schnell ändernden Nachrichtenlage nicht immer sofort auf alle Änderungen medial reagieren können. Wir informieren Sie so schnell, wie es geht.

08.05.2020

  • Ab Montag, 11.05.2020, öffnen wir die Mensa am Aasee und die Mensa Steinfurt sowie das Viva Campus Café am Coesfelder Kreuz wieder, zunächst für den Außer-Haus-Verkauf. In den Mensen wird es zwei Gerichte, eins davon vegan oder vegetarisch, sowie ein Imbiss-Angebot geben. Wir befüllen gerne auch mitgebrachte Behälter. Im Viva Campus Café bieten wir belegte Brötchen, Snacks, Kuchen, Gebäck und Getränke zum Mitnehmen.
  • Das Viva Campus Café ist von Mo-Frei von 08:30 – 15:00 Uhr für den Außer-Haus-Verkauf geöffnet. Im Foyer der Mensa können Sie in dieser Zeit auch Ihre MensaCard oder Ihren Studierendenausweis aufladen.
  • Diejenigen Eltern, deren Kinder bei uns noch betreut werden, erhalten eine zeitanteilige Abrechnung der Essensgelder.

26.03.2020

  • Die Essensgelder, welche die Eltern unserer Kitakinder bezahlt haben, die nicht mehr betreut werden, werden ab dem 01.04.2020 nicht mehr eingezogen.
  • Auf unserer Internetseite haben wir viele Fragen, die den Bereich Wohnen und Studienfinanzierung in Zeiten der Corona-Pandemie betreffen, zusammengefasst und beantwortet.

23.03.2020

  • Das Foyer in der Mensa am Aasee hat von Montag -Freitag von 9:00-16:00 Uhr geöffnet, hier können Sie weiterhin Ihre Studierendenausweise oder Mensa-Karten, z.B. für die Benutzung unserer Waschbars, aufladen (Hinweis: Bitte verschiedene Türen probieren, es sind nicht alle geöffnet)
  • Zu Ihrer und unserer Sicherheit putzen wir täglich die Wohnheime mit desinfizierenden Mitteln, die dem intensivmedizinischem Standard entsprechen

19.03.2020

  • Ihre BAföG-Unterlagen können Sie auch weiterhin im zentralen Info-Point in der Aasee-Mensa abgeben. Außerhalb der Sprechzeiten (Mo – Do: 8.00 – 15.30 Uhr, Fr: 8.00 – 14.00 Uhr) gibt es sowohl vor dem Info-Point als auch außen an der Aasee-Mensa einen Briefkasten, den Sie gerne nutzen können. Auch vor dem Eingang zur Hauptverwaltung des Studierendenwerks Münster, Bismarckallee 5, kann der Briefkasten für die Abgabe von Unterlagen verwendet werden.
  • Durch die Schließung des Fahrstuhls in der Aasee-Mensa ist der barrierefreie Zugang zum zentralen Info-Point nicht mehr gewährleistet. Bitte rufen Sie die im Foyer veröffentlichte Telefonnummer an, falls Sie Schwierigkeiten haben, die Treppe zu nutzen.

18.03.2020

  • Die Stadt Münster hat in einer Allgemeinverfügung (PDF) erlassen, dass unsere Mensen geschlossen werden. Wir schließen jetzt sofort alle unseren gastronomischen Einrichtungen, d.h. alle Mensen, Bistros sowie das Viva und das Hier und Jetzt. Wir danken für Ihr Verständnis.

17.03.2020

  • Auch die FH Münster schließt ab Donnerstag, 19.03.2020, alle Gebäude der Hochschule. Dies gab die FH heute auf ihrer Internetseite bekannt (Link). Das heißt, das wir spätestens am Donnerstag unsere gastronomischen Einrichtungen in den FH-Gebäuden schließen müssen. Dies betrifft die Mensa Steinfurt, die Mensa Da Vinci und das Bistro Denkpause. Wir informieren Sie, sobald wir Näheres wissen.
  • Das Bistro KaBu im Fürstenberghaus  und das Bistro Friesenring sind ab heute Morgen geschlossen
  • Das Abendbuffet in der Mensa am Aasee wird ab Mittwoch, 18.03.2020, nicht mehr stattfinden. Auch samstags wird die Aasee-Mensa nicht mehr öffnen.
  • Ab Donnerstag, 19.03.2020, wird die WWU Münster sämtliche universitären Gebäude für Gäste schließen. Hier finden Sie die Information der WWU Münster (Link). Daher werden wir dann auch unser Bistro Oeconomicum und unsere Mensa Bispinghof schließen müssen
  • Bitte laden Sie Ihre Mensa-Karten und Studierendenausweise nur noch an den dementsprechenden Kartenladegeräten auf, damit Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Kassen möglichst wenig Kontakt und somit einen größeren Schutz vor Ansteckung haben, vielen Dank!

16.03.2020

  • Unsere Kitas dürfen mit dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales vom 13.03.2020 (PDF) ab Montag, 16.03.2020, keine Betreuung für Kinder mehr anbieten. In dringenden Fällen wird eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, angeboten. Ein entsprechender Nachweis durch den Arbeitgeber ist vorzuzeigen.
  • Das Hotel SeeZeit wird geschlossen, wir werden die Zeit nutzen, um Renovierungsarbeiten durchzuführen. Das agora: am Aasee bleibt jedoch weiterhin für Sie geöffnet.
  • Unsere Mensen und Bistros bleiben weiterhin geöffnet. Bei denjenigen Bistros, die aufgrund der Semesterferien jetzt geschlossen sind (Katho, Frieden, Pi), werden die Schließungszeiten den – verlängerten – Semesterferien angepasst, d.h., sie bleiben auch bis zum 20.04.2020 geschlossen.
  • Der Spätdienst im Bistro Denkpause wird ebenfalls an die geänderten Semesterferien angepasst, d.h. die Denkpause wird erst am 20.04. wieder bis 16.30 Uhr geöffnet haben.
  • Um Ihnen in unseren Mensen und Bistros den größtmöglichen Sicherheitsabstand zu bieten, öffnen wir auch bisher geschlossene Säle. Zusätzlich haben wir einige Stühle an den Tischen entfernt.
  • Die SB-Automaten für Kaffee und Heißgetränke in den Einrichtungen sollen nicht mehr selbst bedient werden. Unser Personal hilft Ihnen gerne weiter.
  • Alle unsere Beratungseinrichtungen (Ausbildungsförderung, Studentisches Wohnen, Sozialberatung) stellen von persönlicher Beratung auf telefonische Beratung um. Der zentrale Info-Point in der Mensa am Aasee bleibt weiterhin geöffnet, wir bitten Sie aber hier um gegenseitige Rücksichtnahmen: Bitte betreten Sie den Info-Point nur einzeln.
  • In den Wohnheimen werden die Gemeinschaftsräume geschlossen, ausgenommen sind Gemeinschaftsküchen und Lernräume.
  • Auch die Sprechstunden der Hausverwalter werden auf telefonische Beratung umgestellt.
  • Alle Veranstaltungen der Sozialberatung (u.a. Wohnheimtutoren) werden abgesagt.

 

12.03.2020

  • In allen gastronomischen Einrichtungen liegt das Besteck nicht mehr zur Selbstbedienung an den Kassen aus. Stattdessen verteilen unsere Beschäftigten das Besteck an die Gäste, um das Risiko von Schmierinfektionen zu verringern. Die MitarbeiterInnen stehen dafür zusätzlich zu den Kassiererinnen neben den Kassen. Nur durch die strikte Trennung von Besteckausgabe und Kassiervorgang können wir Kreuzkontaminationen vermeiden.
  • Alle Salattheken sind vorübergehend geschlossen. Das betrifft die Mensen am Aasee, am Ring, Steinfurt, Da Vinci, Bispinghof und das Bistro Denkpause.
    In einigen dieser Einrichtungen verlegen wir die Salattheken in die normalen Ausgabeeinheiten. Dort stellen unsere Beschäftigten den Gästen Salatteller nach ihren Wünschen zusammen. In allen Einrichtungen, in denen dieses Vorgehen nicht umsetzbar ist, werden verschiedene Salatteller vorbereitet.
  • Die vegane Theke in der Mensa am Aasee wird ebenfalls nicht mehr zur Selbstbedienung angeboten. Dort stehen nun MitarbeiterInnen, die den Gästen ihre Teller entsprechend ihren Wünschen zusammenstellen.
  • In den Einrichtungen mit Brötchentheken, in denen auf Selbstbedienung verzichtet werden kann, geben MitarbeiterInnen die Brötchen direkt an die Gäste aus.
  • In allen anderen Einrichtungen werden Hinweisschilder angebracht, dass unbedingt die bereitliegenden Zangen zu benutzen sind. Die Zangen werden in kürzeren Zeitabständen gewechselt.
  • Alle Veranstaltungen mit über 1000 Gästen werden abgesagt bzw. verschoben.
  • Ab sofort zeigen wir im Hier & Jetzt keine Fußballspiele mehr.

05.03.2020

  • Einrichtung eines internen Krisenstabs mit Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen. Der Krisenstab beschließt erste Maßnahmen wie die Weitergabe von Telefonnummern der Mitglieder des Krisenstabs an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um eine reibungslose Informationskette zu garantieren, der Krisenstab ist unter der jeweiligen Handy-Nummer auch am Wochenende erreichbar. Wichtige Schnittstellen sollen auch von zuhause aus arbeiten können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden über Mail über die aktuelle Lage informiert. Ein spezieller E-Mail-Verteiler wird eingerichtet.
  • Sensibilisierung des Reinigungspersonals sowie des Personal mit hohem Kundenkontakt
  • Dienstreisen zu Fachtagungen werden gänzlich storniert
  • Entscheidungen, ob Dienstreisen zu Netzwerktreffen/ Seminaren o.ä. getätigt werden, sind der jeweiligen Mitarbeiterin oder dem jeweiligen Mitarbeiter freigestellt

27.02.2020

  • In allen Büros und Räumen des Studierendenwerks werden zusätzliche Desinfektionsmittel bereitgestellt

26.02.2020

  • Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen, zur Handhygiene und zum Vermeiden von Händeschütteln bei der Begrüßung werden in den Einrichtungen ausgehängt. Diese beinhalten auch Kontakttelefonnummern zu Behörden (Gesundheitsamt/ Link zu weiteren Informationen rund um Corona-Virus)