Aktuelles

24. Juli 2017  •  0 Kommentare

ACHTUNG Baustelle

Weiterlesen ...
28. Juni 2017  •  0 Kommentare

Neue Adresse der Sozialberatung

Unsere Sozialberatung ist umgezogen. Alle Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen ...
28. Juni 2017  •  0 Kommentare

21. Sozialerhebung: Finanzieller Druck auf Studierende nimmt zu

Aus Sicht des Deutsche Studentenwerk (DSW) nimmt der finanzielle Druck auf die Studierenden und ihre Eltern zu. Das zeigen die neuen Daten zur Studienfinanzierung aus der neuen DSW-Sozialerhebung zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland.

Weiterlesen ...
12. Juni 2017  •  0 Kommentare

Ferienprojekt für Kinder

Bei unserem Ferienprojekt für Kinder steht das Kreative-Künstlerische im Vordergrund. Das Projekt richtet sich an Kinder (Grundschulalter) aller Studierenden und Beschäftigten der WWU, FH, Katholischen Hochschule und der Kunstakademie und beinhaltet die Vorbereitung eines kleinen Theaterstücks, bzw. das Vertraut-Machen mit der theatralisch-akrobatischen Kunst. Jetzt anmelden!

Weiterlesen ...
29. Mai 2017  •  0 Kommentare

Ausflug auf den Bauernhof

Wir fahren auf den Schulbauernhof Emshof. Dieses Angebot gilt für Studierende mit Kind. Melden Sie sich jetzt an.

Weiterlesen ...
20. Mai 2017  •  0 Kommentare

Studie: BAföG-Bedarfssätze zu niedrig

Die von der Bundespolitik festgelegten Bedarfssätze beim Studierenden-BAföG sind zu niedrig und müssen nun rasch erhöht werden. Zum ersten Mal seit 1990 liegt dafür wieder eine empirische Basis vor. Das teilt das Deutsche Studentenwerk (DSW) mit, der Verband der 58 Studentenwerke in Deutschland, die im Auftrag von Bund und Ländern das Studierenden-BAföG umsetzen.

Von 1971 bis 1990 hatte das Deutsche Studentenwerk gemeinsam mit dem Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge einen studentischen Warenkorb entwickelt. Nun liegt eine neue Studie vor.

Ein Autorenteam vom Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS), Berlin, unter der Leitung von Dr. Dieter Dohmen hat im Auftrag des Deutschen Studentenwerks die Lebenshaltungskosten der Studierenden ermittelt.

Weiterlesen ...
11. Mai 2017  •  0 Kommentare

Studentenwerke fordern Hochschulsozialpakt

Das Deutsche Studentenwerk (DSW), in dem die 58 Studentenwerke in Deutschland zusammengeschlossen sind, bekräftigt vor der Bundestagswahl die Forderung der Studentenwerke nach einem gemeinsamen Hochschulsozialpakt von Bund und Ländern.

In den nächsten vier Jahren hält das Deutsche Studentenwerk ein Investitionsvolumen von rund 3,3 Mrd. Euro für erforderlich: rund 2 Mrd. für die bundesweite Schaffung von 25.000 zusätzlichen, preisgünstigen Wohnheimplätzen für Studierende und rund 1,3 Mrd. für die Sanierung bestehender Wohnheimplätze, um dort preisgünstigen Wohnraum zu erhalten. Zur Umsetzung müssten die Studentenwerke über dieses neue Bund-Länder-Programm 1,45 Milliarden Euro staatlichen Zuschuss erhalten, so die Forderung. Die Differenz von 1,85 Mrd. Euro würden die Studentenwerke aus Darlehen- und Eigenkapital finanzieren.

Weiterlesen ...
11. Mai 2017  •  0 Kommentare

Preisgünstiges Wohnen? Studentenwerke!

Keine andere Wohnform ist für Studierende günstiger außerhalb des Elternhauses, keine ist hochschulnäher und studierendengerechter als die Wohnheime der Studentenwerke. Das teilt das Deutsche Studentenwerk (DSW) mit, der Verband der 58 Studentenwerke in Deutschland.
Nach DSW-Angaben bieten die 58 Studentenwerke bundesweit rund 191.000 Wohnheimplätze für Studierende. Mehr als 80% der Plätze sind möbliert; die Wohnfläche beträgt zwischen 18 und 25 Quadratmetern.
Im Durchschnitt beträgt die monatliche Warmmiete, einschließlich Internetanschluss und aller Nebenkosten, 238 Euro. „Das ist mit Abstand die günstigste Wohnform für Studierende außerhalb des Elternhauses“, betont DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde.

Weiterlesen ...
3. Mai 2017  •  0 Kommentare

Gewinner des Fotowettbewerbs stehen fest

Der 20-jährige Emmanuel Millet-Delpech gewinnt den studentischen Fotowettbewerb der französischen und deutschen Studentenwerke. Der Biologie-Student der Université de Montpellier wird mit 1.000 Euro Preisgeld gewürdigt. Sein Foto „Betörend“ wählte die binationale Fach-Jury auf den ersten Platz.
Den mit 500 Euro dotierten zweiten Platz gewann der 34-Jährige Jan-Robert Weist für seine Arbeit „Rhein-e-Liebe“. Er studiert Lehramt an der Universität Koblenz-Landau. Eine Besondere Erwähnung ließ die Jury außerdem der Arbeit „Einfache Dinge schaffen Konsens“ zukommen, die der 18 Jahre alte Michael Suhendra einrichte. Suhendra studiert Computer Engeneering an der Universität Essen-Duisburg.

Weiterlesen ...